Es ist ja so schwer…das höre ich fast täglich in meiner Praxis. Warum ist die einfachste Lösung – liebe einfach – sooooo schwer.

Sei in deiner Liebe, in deinem inneren Frieden und Du bist im Paradies. Jeder hat das schon mal erlebt, wenn wir z.B. frisch verliebt sind, wenn alles gut lief und wir „richtig gut drauf sind“ dann schweben wir. Kleinigkeiten, wie das Wetter oder der unfreundliche Nachbar sind plötzlich egal, selbst der Partner darf sich an diesem Tag daneben benehmen. Mit unserer guten Stimmung fangen wir alles auf. An diesem Tag lieben wir die Welt und unser SEIN. Ganz besonderes deutlich zu spüren ist das, wenn Paare frisch verliebt sind, dann leuchten sie, die Verliebten. Viele drehen sich nach ihnen um, denn sie strahlen! Sie strahlen Liebe, Harmonie und Frieden aus. Gegenseitig sind sie ganz vernarrt ineinander und nichts ist ein Problem. Nicht mal, dass der eine eigentlich ganz andere Dinge mag und völlig konträre Gewohnheiten und Ansichten hat als der Andere. Warum nicht? Weil die Liebe zwischen den Verliebten stärker ist, und die möglichen Probleme nicht als solches interpretiert werden!

Ganz anderes zwei Jahre später. Die Verliebtheit lässt nach und plötzlich werden die Verschiedenheiten und konträren Ansichten durchaus als Problem wahrgenommen. Warum jetzt, nach 2 Jahren und anfänglich nicht? Das ist doch eine interessante Betrachtung? Das Strahlen der Liebe scheint also die Macht zu haben, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken und nicht auf die Dinge, die wir als „Problem“ wahrnehmen. Schwindet das Gefühl der Liebe in uns, gewinnen die „Probleme die Oberhand“ und erscheinen mächtiger als sie in Wahrheit sind. Manchmal so ungeheuer mächtig, dass wir uns schier unseres inneren Friedens beraubt sehen!

Aber nicht die Probleme haben uns unseren inneren Frieden geraubt, sondern wir selbst. Wir haben es erlaubt die tägliche Liebe in uns, erlöschen zu lassen. Sie ist immer da, diese Liebe, aber sie braucht einen Anzünder. Und da wir nicht jeden Tag im Lotto gewinnen können und uns auch nicht jeden Tag in einen neuen Partner verlieben wollen und können (ok. 😉 manche schon), brauchen wir einen eigenen Anzünder.
Und das bist Du selbst!!! Ohhhh, das ist sooooo schwer, höre ich jetzt meine Klienten sagen. Natürlich ist es sooooo einfach zurückzulieben, wenn uns einer liebt und soooo einfach einen „geilen „Tag zu haben und die ganze Welt zu umarmen , wenn wir im Lotto gewonnen haben. Klar verstehe ich!!! Absolut!
Dein eigener Anzünder zu sein ist aber genau so einfach! Du weißt das aber nicht, weil du es fast noch nie probiert hast! Und was der Bauer nicht kennt Frisst er nicht! Er macht nur das, was er kennt! Außerdem sind wir Menschen so programmiert, dass wir unseren Hintern nie hoch bewegen würden, wenn wir nicht müssten! Solange du also nicht musst, d.h. so lange der Leidensdruck nicht abnorm ist, ändern wir Menschen auch nichts, und warten doch lieber das jemand vorbei kommt und uns liebt, d.h. alles so macht, wie wir es brauchen. Oder wir hüpfen von einem scheinbaren Erfolg zum Nächsten, um mal wieder diese Liebe in uns zu spüren. Und um auf meine Eingangaussage zurückzukommen:
„Eigentlich ist es ja so einfach!“ – Weil du dein eigener Anzünder bist.
Wie kann ich die Liebe wieder in mir entzünden?
Die Antwort lautet: Gar nicht!
Du kannst nicht etwas entzünden, was schon immer da war und immer da ist.